Beratungsangebot

unternehmensWert:Mensch plus

  • unternehmensWert:Mensch plus ist seit Oktober 2017 ein neuer Strang im bisherigen Bundesprogramm unternehmensWert:Mensch. Ich freue mich sehr, wieder als autorisierter Prozessberater dabei zu sein! Nachfolgend finden Sie Informationen zu dem Programm, dass vielleicht auch für Ihr Unternehmen interessant sein könnte.
  • unternehmensWert:Mensch plus ist ein Förderprogramm für die innovative Gestaltung der Arbeitswelt 4.0 in kleinen und mittleren Unternehmen bis 250 Mitarbeiter*innen. Ziel des Programms ist die Entwicklung von innovativen, passgenauen und konsensualen Lösungen für die Arbeitswelt von morgen. Es fördert personalpolitische und arbeitsorganisationale Innovationsprozesse, die mit der Einführung bzw. Weiterentwicklung der Digitalisierung im Unternehmen einhergehen.
  • Zielgruppe sind kleine und mittlere Unternehmen bis 250 Mitarbeiter*innen, die im Rahmen betrieblicher Lern- und Experimentierräume Pilotprojekte zur Neugestaltung von Arbeit und Organisation in den hier dargestellten Gestaltungsfeldern entwickeln möchten.
  • Förderung: Es werden bis zu 12 Prozessberatungstagen mit 80 % der Beratungskosten gefördert. Die Prozessberatung orientiert sich am Modell des Scrum Masters und Agile Projektmanagment und sollte innerhalb von sechs Monaten nach Beratungsbeginn abgeschlossen sein.
  • Vorgehensweise: Das Programm beinhaltet die Bildung eines Lenkungskreises, Kick Off-Veranstaltung, Sprints zur Entwicklung von Prototypen, Tests und Feedbackschleifen einschließlich Auswertung der Ergebnisse im Lenkungskreis - bevor es dann in die Implementierung geht.
    Das Modell ist hier grafisch dargestellt.
  • Hintergrund: Gefördert wird unternehmensWert:Mensch plus durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem Europäischen Sozialfonds. Das Programm ist inhaltlich verzahnt mit der Initiative Neue Qualität der Arbeit und steht im Kontext des Weißbuchs Arbeiten 4.0.

Das Programm wird hier vorgestellt. Bei Interesse berate und begleite ich Sie gerne bei der Antragstellung und im anschließenden Prozess.



 Fritz Walter